Trailrunningschuhe (443 Artikel)

Herren Ribelle Run Schuhe Herren Ribelle Run Schuhe Herren Feline SL Schuhe Herren Ribelle Run Schuhe Herren Feline SL Schuhe Herren Feline SL Schuhe Herren Feline SL Schuhe Damen Feline SL Schuhe Damen Feline SL Schuhe Herren Ultra 100 Schuhe Herren Clifton 8 Schuhe Damen Feline SL Schuhe Herren Feline SL Schuhe Herren Ultra 100 Schuhe Herren Feline SL GTX Schuhe Damen Feline SL Schuhe Herren Clifton 8 Schuhe Damen Ribelle Run Schuhe Herren Ultra 100 Schuhe Herren Feline SL GTX Schuhe Herren Clifton 8 Schuhe Herren Feline SL GTX Schuhe Herren Golden Gate ATR Schuhe Damen Ribelle Run Schuhe Herren Golden Gate ATR Schuhe Herren Alpine Schuhe Herren Golden Gate ATR Schuhe Herren Golden Gate ATR Schuhe Damen Ribelle Run Schuhe Damen Golden Gate ATR Schuhe Herren Spin Ultra Schuhe Damen Golden Gate ATR Schuhe Damen Golden Gate ATR Schuhe Herren Zinal Schuhe Herren Jackal Schuhe Herren Jackal Schuhe Herren Zinal Schuhe Damen Golden Gate ATR Schuhe Herren Bushido II Schuhe Herren Spin Infinity Schuhe Herren Ultra 50 GTX Schuhe Damen Ultra 100 Schuhe Herren Ultra 100 GTX Schuhe Damen Clifton 8 Schuhe Damen Golden Gate ATR Schuhe Herren Golden Gate ATR Schuhe Damen Bushido II Schuhe Herren Mafate Speed 3 Schuhe Herren Bushido II Schuhe Herren Alpine Schuhe Herren Ultra 100 GTX Schuhe Herren Alpine Schuhe Damen Feline SL GTX Schuhe Damen Feline SL GTX Schuhe Damen Spin Ultra Schuhe Herren Spin Infinity Schuhe Damen Clifton 8 Schuhe Herren Spin Ultra Schuhe Herren Arahi 6 Schuhe Herren Arahi 6 Schuhe

Was sind Trailrunningschuhe?

Nicht alle Schuhe, mit denen Du outdoor Laufen gehst, sind automatisch Trailrunningschuhe. Auf Feld- und Waldwegen kommst Du mit einem gewöhnlichen Straßenlaufschuhe bestens zurecht. Der Trailschuh unterscheidet sich durch seine Geländegängigkeit – er gibt Dir auf Steinen, Matsch, Geröll und Wurzeln den bestmöglichen Halt, damit Du Deine Zeit auf technischen Trails sicher und mit viel Spaß genießen kannst.

Dafür setzen Traillaufschuhe auf ein stärker ausgeprägtes Sohlenprofil mit teilweise sehr tiefen Stollen und einer weicheren, griffigeren Gummimischung. Das Außenmaterial ist in der Regel robuster gehalten, denn der Schuh muss mehr wegstecken können. Eine verstärkte Zehenkappe gibt Dir zusätzlichen Schutz. Je nach Deinen Vorlieben und den Distanzen, die Du läufst, gibt es auch bei Schuhen für Trails stark gedämpfte, aber auch sehr direkte Modelle mit wenig Dämpfung.

Welche Laufschuhe sind für Gelände und Asphalt geeignet?

Je ausgeprägter die Trail-Gene des Schuhs sind, desto weniger ist er für den Asphalt geeignet. Das Laufen mit den hohen Stollen fühlt sich auf der Straße komisch an und lange werden sie nicht halten. Die weichere Gummimischung gibt dem Trailschuh zwar klasse Grip im Gelände, auf dem harten Untergrund arbeitet sie sich aber relativ schnell ab, Dein Profil verschwindet und Dein Schuh ist schon nach relativ kurzer Zeit heruntergelaufen.

Allerdings gibt es auch echte Allrounder, die viele Vorteile eines Trailschuhs mitbringen, die Dir aber auch dann noch gute Dienste leisten, wenn Du häufiger mit ihnen ein Stück Asphalt oder Feldwege läufst. Das Profil dieser Allrounder ist nicht ganz so stark ausgeprägt und durch die Verwendung verschiedener Kunststoffmischungen läuft es sich deutlich langsamer herunter.

Welche Trailschuhe brauche ich für lange Distanzen?

Gerade auf langen Distanzen wirst Du lieber zu einem Trailsschuh mit mittlerer bis starker Dämpfung greifen. Das Plus an Dämpfung verhindert, dass Dir nach 40-50km die Fußsohlen qualmen. Denke außerdem daran, dass sich Deine Füße auf längeren Distanzen weiten, kaufe Deine Schuhe deshalb nicht zu eng, vor allem im Zehenbereich.

Wichtige Eigenschaften von Trailschuhen

Wasserdichte Trailrunningschuhe

Wasserdicht klingt immer gut, aber ob ein wasserdichter Trailschuh zu Dir passt, hängt davon ab, wann und wo Du läufst. Wenn Du im Winter durch Schneefelder läufst, ist eine Membran eine schöne Sache, die Deine Füße trocken und warm hält. An trockenen Tagen vom Frühjahr bis in den Herbst wird ein wasserdichter Trailschuh aber schnell sehr schwitzig, denn trotz Membran bleibt der Schweiß zum Großteil im Schuh.

Leichte Trailschuhe

Je nachdem was Du planst, musst Du bei Deinen Trailrunningschuhen außerdem eine gute Balance zwischen leichtem Gewicht und Robustheit finden. Extrem leichte Schuhe sind meist schneller aufgearbeitet, robuste Schuhe dagegen schwerer und etwas globiger. Leichte Schuhe sind gerade für Wettkämpfe und schnelle Läufe eine gute Wahl; robuste, dafür aber schwerere Schuhe für Dein tägliches Training.

Stabile Trailrunningschuhe

Apropos stabil, auch für den Trail gibt es Stabilitätslaufschuhe, die eine Pronation bzw. Überpronation ausgleichen sollen. Allerdings sind dies meist Nischenprodukte, denn die meisten Hersteller halten ihre Schuhe eher neutral, um möglichst jedem zur Verfügung zu stehen. Die in den Schuh eingearbeitete Stütze wird auch eher selten so präzise auf Dich abgestimmt sein, wie ein passendes Paar Einlagen.

Trailschuhe für breite Füße

Wenn Du Trailrunningschuhe für breite Füße suchst, achte bei den Bildern (besonders der Draufsicht von oben) im Shop auf eine entsprechende Form. Der Hersteller Altra ist besonders für seine breit geschnittenen Laufschuhe mit viel Platz bekannt.

Eignen sich Trailrunningschuhe zum Wandern?

Gerade im Mittelgebirge und in den Hausbergen sind Trailschuhe eine gute Alternative zu „echten“ Wanderschuhen. Sie sind komfortabel, flexibel und bieten einen guten Grip, außerdem wirst Du durch das leichtere Gewicht noch mehr Spaß auf Deinen Wandertouren haben. Der Nachteil: Trailrunningschuhe gehen nicht über den Knöchel und bieten hier keinen Halt. Da Trailschuhe aber so gute Wanderschuhe sind, gibt es mittlerweile von vielen renommierten Schuhfirmen eine knöchelhohe Wandervariante ihrer Laufschuhe.

Aber wie sieht es mit alpineren Touren oder gar Klettersteigen aus? Hier musst Du bei Trailschuhen aufpassen. Da die Schuhe eher weich und sehr flexibel sind, fehlt ihnen die Steifigkeit für alpine Kraxeleien. Da Du deine Laufschuhe so kaufst, dass Du ca. 1,5 cm Platz vorne in der Zehenbox hast, sie eventuell auch noch stark gedämpft sind, geht Dir außerdem der Halt auf kleinen Tritten verloren.

Je nachdem wie gut Deine Trittsicherheit ausgeprägt ist, kannst Du diese Nachteile zu einem gewissen Maße ausgleichen, doch hier solltest Du Dich realistisch einschätzen und auf Nummer Sicher gehen.

Zu den Trailrunningschuhe bei Bergzeit


Trailrunningschuhe im Test & Neuheiten

Mehr zum Thema Trailrunning & Berglaufen