• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Ein Klassiker in Neuauflage

Im Test: Der Kletterschuh Red Chili Fusion LV

4 Minuten Lesezeit
Den einen Kletterschuh für alles gibt es nicht. Oder doch? Mit dem neuen Fusion LV verspricht Hersteller Chili einen hervorragenden Allrounder - bei dem man trotzdem bei keiner Spielart des Kletterns mit Performance-Einbußen rechnen muss. Ob das stimmt und wie sich der Schuh im Praxistest schlägt, weiß Bergzeit Testerin Caro.

Nachdem die Löcher in der Gummiumrandung meiner alten Kletterschuhe langsam nicht mehr zu übersehen waren, musste diesen Sommer ein neuer Schuh her. Schon lange habe ich dabei mit Red Chili Schuhen geliebäugelt, da ich mit diesen bislang keinerlei Erfahrungen gemacht hatte. So fügte es sich ganz hervorragend, dass ich im Juni das Angebot bekam, den neuen Red Chili Fusion LV II näher unter die Lupe zu nehmen.

Red Chili Fusion LV – das Wichtigste in Kürze

  • Konstruktion: Slipper mit Hybridverschluss, leicht asymmetrisch, mit Downturn
  • Sohlenhärte: mittel
  • Vorspannung: mittel
  • Obermaterial: Leder & Microfaser
  • Sohle: RX-1 Allround-Gummimischung
  • Geeignet für: Alpinklettern, Sportklettern, Bouldern
  • Bergzeit Allround-Tipp 07/2022

Größenwahl: So fällt der Fusion LV aus

Ich habe den Red Chili Fusion LV in Größe UK 6 (entspricht Größe 39) getestet. In „normalen“ Straßenschuhen trage ich 39.5. Der Schuh fällt also in etwa der Größe entsprechend aus. Auch in Größe 40 hatte ich den Schuh probiert. Von der Länge wäre es okay gewesen, es entstand jedoch zuviel „Luft“ im oberen Vorderfußbereich (pinkes Material).

Der Fusion LV: Das verspricht der Hersteller

Red Chili schreibt auf seiner Webseite: Der neue FUSION LV wurde komplett überarbeitet. Die Low Volume Version des FUSION ist insgesamt schmaler geschnitten und eignet sich damit insbesondere für einen feminineren Fuß oder eine engere Passform. Der neue Leisten (Fuß-Formvorlage für Schuhkonstruktion) kommt mit mehr Downturn und einem etwas breiteren Vorfuß.

Neu ist auch das innovative Verschluss-System – es verbindet die Vorteile von Klettverschluss und Schnürung und erlaubt eine schnelle und individuelle Anpassung an den Fuß. Für den Verschluss nutzen wir extrem starke und abriebfeste Leinen aus Technora Aramid, die normalerweise bei Gleitschirmen eingesetzt werden und in unserer Produktion übrig geblieben sind.

Erster Eindruck: Passform und Verarbeitung

Schon beim Auspacken bestätigt sich: Dieser Schuh hat ordentlich Downturn. Ganz, wie der Hersteller es für die Neuauflage ankündigt. Ich bin gespannt, wie mein Fuß den deutlich nach unten gebogenen Schuh finden wird – bin ich doch sonst eher der „Hausschuh-Kletterer“.

Der Verschluss ist eine Kombination aus Velcro und Schnürung. Das erlaubt ein sehr genaues Anpassen an den Fuß.

Caroline Opp

Der Verschluss ist eine Kombination aus Velcro und Schnürung. Das erlaubt ein sehr genaues Anpassen an den Fuß.


Die Ferse ist schmal und passt von daher auch an schlanke Frauenfüße; die Vorspannung ist recht moderat.

Caroline Opp

Die Ferse ist schmal und passt von daher auch an schlanke Frauenfüße; die Vorspannung ist recht moderat.


Was mir beim ersten Anprobieren besonders positiv auffällt, ist der Verschluss. Als Hybrid-Verschluss vereint Red Chili hier das Beste aus Schnürung und Klettverschluss. Ich kann die Velcro-Lasche durch leichtes Ziehen nach vorne oder hinten wirklich sehr genau an den Fuß anpassen.

Der Downturn fühlt sich, wie erwartet, im ersten Moment für meine Zehen etwas unangenehm an. Hier wird wohl erst die Performance beim Klettern und Bouldern zeigen, ob sich die Umgewöhnung lohnt. Ansonsten sitzt der Schuh wie angegossen am Fuß. In der Zehenbox ist ausreichend Platz, die Ferse füllt mein Fuß gut aus – das ist bei meiner eher schmalen Ferse bislang nicht immer der Fall gewesen. Die Vorspannung würde ich als moderat bezeichnen; der Fuß wird also nicht besonders stark nach vorne geschoben.

Im Vergleich zum Vorgängerschuh fällt eine deutlich stärkere Kantenprägung auf.

Caroline Opp

Im Vergleich zum Vorgängerschuh fällt eine deutlich stärkere Kantenprägung auf.


Der Red Chili Fusion LV im Praxistest beim Felsklettern

Im Zehenbereich ist die Sohle des Fusion LV recht weich. Bei meinem Praxistest am Fels (eher plattige Touren auf Granit, Schwierigkeitsgrad 4a bis 5b) „klebte“ der Schuh dadurch hervorragend. Platten sind nicht meine liebste Form der Kletterei, da ich oft meinen Füßen nicht so recht vertraue. Doch hatte ich mit diesem Schuh zu keinem Zeitpunkt Bedenken, dass der Fuß abrutschen könnte. Er performt ausgezeichnet beim Stehen auf Reibung.

Hält der Schuh wirklich? Beim

Hält der Schuh wirklich? Beim „Plattenschleichen“ musste Testerin Caro nicht zweimal nachdenken – der Schuh hält. | Foto: Bergzeit Team


Der Schuh ist nicht nur überaus klebrig im Vorfußbereich, die ausgeprägte Kante erlaubt auch präzises Antreten. | Foto: Bergzeit Team

Der Schuh ist nicht nur überaus klebrig im Vorfußbereich, die ausgeprägte Kante erlaubt auch präzises Antreten. | Foto: Bergzeit Team


Die Kante ist ausgeprägt; das Stehen auf kleineren Leisten erforderte deshalb nicht allzu viel Kraft. Gerade im Vergleich zu meinem „alten“ Schuh wird deutlich, dass die Kante hier ausgeprägter ist. Das Antreten kleinerer Tritte und Strukturen klappte gut, der Fuß lässt sich sauber platzieren.

Dank der ausgeprägten Kante kann ich kleine Strukturen gut antreten & den Fuß sauber platzieren.

Nach einigen Routen spürte ich dann doch die Zehen recht stark. Dass ein neuer Schuh erst eingeklettert werden muss, ist jedoch normal. Ich bin gespannt, wie er sich auf mittel- und langfristige Sicht machen wird.

Performance des Fusion LV beim Bouldern

Beim Bouldern bestätigt sich mein Eindruck vom Felsklettern erneut: Kleine Tritte sind kein Problem mit dem Red Chili Fusion LV. Auch stehe ich auf abschüssigen Reibungstritten stabil wie nie zuvor. Das macht richtig Spaß. Wie erwartet, sind Heel Hooks mit der gut sitzenden Ferse gut machbar. Dank der großzügigen Gummiumrandung am Vorfuß gilt das gleiche für Toe Hooks.

Kleine Tritte lassen sich mit dem Red Chili Fusion LV hervorragend stehen.

Caroline Opp

Kleine Tritte lassen sich mit dem Red Chili Fusion LV hervorragend stehen.


Heel Hooks klappen toll, da die Ferse passgenau und ohne

Jana Lickteig

Heel Hooks klappen toll, da die Ferse passgenau und ohne „Luft im Schuh“ sitzt.


Testfazit zum Kletterschuh Red Chili Fusion LV: Bergzeit Allround-Tipp

Testsiegel-Allround-Tipp

Der Red Chili Fusion LV ist nicht für Anfänger gedacht. Er meint es ernst, das beweisen sein Downturn und seine schmale Passform. Für Pros wiederum dürfte er nicht aggressiv genug sein. Für alle fortgeschrittenen Kletterer, die einen vielseitigen Allrounder für Fels und Halle suchen, ist er jedoch der ideale Spielgefährte. Aufgrund der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten dieses Schuhs vergeben wir den Bergzeit Allround-Tipp. Ich glaube daran, dass es sich lohnen wird, meinen Zehen an diesen Schuh zu gewöhnen – und habe ihn deswegen fortan für jeden Kletterausflug mit im Gepäck.

Der Red Chili Fusion LV ist ein vielseitiger Allrounder fürs Bouldern, Hallen- und Felsklettern.

Weitere Kletterschuhe im Test

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.