• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Abkühlung gefällig?

Wandern am Wasser: 7 erfrischende Touren in ganz Deutschland

5 Minuten Lesezeit
Am Fluss entlang, von Gumpe zu Gumpe oder durch eine kühle Klamm: Wandern am Wasser hat seinen ganz eigenen Reiz. Das gilt natürlich besonders an heißen Tagen. Bergzeit Autor Ralf Kerkeling hat sich in ganz Deutschland nach den erfrischendsten Wandertipps umgehört - von der Nordsee bis nach Südbayern.

Wasser ist ein facettenreiches Element. Seine gesamte Vielfältigkeit lässt sich beim Wandern entdecken. Entlang an Flüssen, durch enge Schluchten oder an weiten Seeufern, Wandern bekommt spätestens beim Sprung ins kühlende Nass eine neue Dimension. Wir haben für Dich entschleunigende Wasserwanderrouten quer durch die Republik zusammengestellt. Also, pack die Badehose ein oder kremple die Hosenbeine hoch: Es wird erfrischend!

1. Wattwanderung an der Nordsee: der Norddeich

Wandern im Watt zählt zu den ganz besonderen Outdoor-Aktivitäten. Die Wege durchs Wattenmeer sind nur bei Ebbe begehbar. In der übrigen Zeit überdeckt die Nordsee den sandigen, schlammigen Boden. Die schönsten Wattwanderungen lassen sich rund um die nordfriesischen und ostfriesischen Inseln erleben.

Staatlich geprüfte Wattwanderführer führen interessierte Teilnehmer durchs Wattenmeer und erklären die Besonderheit dieses Naturschauspiels.

A. Hofmeister

Staatlich geprüfte Wattwanderführer führen interessierte Teilnehmer durchs Wattenmeer und erklären die Besonderheit dieses Naturschauspiels.


Einer dieser Orte, an denen eine solche Wattwanderung unternommen werden kann, ist Norddeich. Ein Ort an der Nordseeküste, gegenüber den beiden Inseln Norderney und Juist. Mit einem ausgebildeten, staatlich geprüften Wattwanderführer lassen sich hier verschiedene Touren unternehmen. Da sich die Touren nach dem Gezeitenkalender richten kannst Du bei der Tourismuszentrale erfragen, wann und wo die Touren starten. 

Wichtig: Ohne Führung ist von einer solchen Tour abzuraten – es ist tatsächlich lebensgefährlich.

Wattwandern in Norddeich: die Eckdaten

  • Wo: Norddeich
  • Dauer: ca. 90 Minuten
  • Geeignet für: Familien, Gruppen
  • Alternative Touren: Norderney oder Juist (Nordsee)

2. Moorwanderung in der Eifel: der Moore-Pfad Schneifel

Im Westen Deutschlands befindet sich der Naturpark Nordeifel. Das Gebiet besticht durch seine weitläufigen Waldgebiete und ermöglicht Wanderern ein abwechslungsreiches Naturerlebnis. Natur pur gilt es beispielsweise entlang des Alfbach Quellgebiets, welches sich aus dutzenden Rinnsalen, Mooren und Teichen speist, zu entdecken. Der Höhepunkt sind sicherlich die Bohlenpfade über besonders sensible Stellen des Hochmoorgebietes. 

Ob Frühling oder Herbst - der Moore-Pfad Schneifel weiß mit Natureindrücken zu begeistern.

Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Ob Frühling oder Herbst – der Moore-Pfad Schneifel weiß mit Natureindrücken zu begeistern.


Die Eckdaten zum Moore-Pfad Schneifel

  • Strecke: ausgeschilderter Rundwanderweg durch das Alfbachtal, Start beim Wanderparkplatz Schwarzer Mann, Statue Schwarzer Mann, Eifelblick Dreilländereck, Wanderparkplatz Schwarzer Mann
  • Länge: 14,9 Kilometer
  • Dauer: 3:30 Stunden
  • Geeignet für: ausdauernde Wanderer, leicht bis mittelschwer
  • Alternativen: Hohes Venn (Eifel), Teufelsseemoor (Berlin)

3. Seenwanderung in Brandenburg: der 66-Seen-Rundweg

Dass sich Wanderungen an und um Seen abwechslungsreich gestalten lassen und lang ausfallen können, beweist der 66-Seen-Rundweg in Brandenburg. Mit einer Länge von 417 Kilometern bietet der flache Rundwanderweg die vielfältigsten Landschaftsformen. Auwälder wechseln sich mit unberührten Naturlandschaften und Schlössern ab. Wasser ist auf diesem Weitwanderweg das vorherrschende Thema. Die Landschaft ist durchzogen von Seen, Tümpeln, Bachläufen und Flüssen. Wandern am Wasser – hier lässt es sich in Reinform erleben. 

Der Templiner See liegt entlang der Wegesstrecke, gefolgt von zahlreichen anderen Seen und Wassergebieten.

TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann

Der Templiner See liegt entlang der Wegesstrecke, gefolgt von zahlreichen anderen Seen und Wassergebieten.


Die Eckdaten zum 66-Seen-Rundweg

  • Strecke: Lässt sich auch als Rundweg laufen, Start und Ziel ist der Luisenplatz in Potsdam (Hinweis: blauer Punkt auf weißem Grund)
  • Länge: 417 Kilometer (20 Tage)
  • Dauer: Abhängig von der Wanderung, Tagestour bis Mehrtagestour
  • Geeignet für: Ausdauernde Wanderer
  • Alternativen: Urwaldstieg Edersee (Hessen), Müritz-Nationalpark-Weg (Mecklenburg)

4. Wandern am Fluss in der Fränkischen Schweiz: die Aufseß

Flüsse sind Lebensadern. Bei Wanderungen entlang Flussläufen lassen sich sowohl Natur als auch Städte und kleinere Ortschaften entdecken. Eine Flusswanderung verspricht Abwechslung und tolle Einkehrmöglichkeiten. So auch bei unserer Flusswanderung entlang der Aufseß im Aufseßtal, welches zur Fränkischen Schweiz zählt.  

Naturbelassene Wanderwege entlang der Aufseß im Aufseßtal.

Tourismuszentrale Fränkische Schweiz / Florian Trykowski

Naturbelassene Wanderwege entlang der Aufseß im Aufseßtal.


Die Eckdaten zur Wanderung im Aufseßtal

  • Strecke: Rundwanderweg gelber Ring, Brauereienweg, Start bei Wanderparkplatz an der Straße nach Heiligenstadt, Neuhaus Himmelssteuberer, Aufseß: Schlösser Oberaufseß und Unteraufseß, Lehranstalt für Fischerei
  • Einkehrmöglichkeiten: Brauereigasthöfe in Heckenhof und Aufseß, Gasthof Mühlengrund; Abstecher: Brauereigasthof Sachsendorf 
  • Länge: 11,6 Kilometer
  • Dauer: 3:30 Stunden
  • Geeignet für: Mittelschwere Tour mit ein paar Höhenmetern. Ausdauer ist gefragt.
  • Alternativen: Isar-Natur-Erlebnisweg (Bayern), Albsteig (Schwarzwald)

5. Wasserfall-Wandern in Bayern: die Buchenegger Wasserfälle

Die Buchenegger Wasserfälle befinden sich im westlichen Oberallgäu bei Oberstaufen. Von Oberstaufen aus führt Dich die Rundwanderung nicht nur zum oberen und unteren Buchenegger Wasserfall, sie führt auch durch einen der letzten Urwälder Deutschlands. Die seichte Weißach bietet verschiedene Bade- bzw. Erfrischungsmöglichkeiten.

Die Buchenegger Wasserfälle laden nach einer Wandertour zum Baden ein.

Naturpark Nagelfluhkette / Moritz Sonntag

Die Buchenegger Wasserfälle laden nach einer Wandertour zum Baden ein.


Die Eckdaten: zu den Buchenegger Wasserfällen

  • Strecke: Von Oberstaufen durch den Rainwald nach Bad Rain. Unterhalb des Hotels auf einen Wanderweg nach Buchenegg. Dort beginnt der Pfad zu den Wasserfällen. Rückweg Richtung Steibis durch den Aachrainwald.
  • Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus Bad Rain, Alpe Neugreuth
  • Länge: 11,4 Kilometer
  • Dauer: 3:30 Stunden
  • Geeignet für: Mittelschwere Tour mit ein paar Höhenmetern.
  • Alternativen: Dreimühlen Wasserfall (Rheinland-Pfalz), Todtnauer Wasserfall (Hochschwarzwald)

6. Wandern durch eine Klamm: die Drachenschlucht in Thüringen

Spannend wird es bei Wanderungen durch eine sogenannte Klamm. Enge Schluchten, Felswände – die Wanderwege schlängeln sich zwischen Fluss und Felsen. Je nach Wasserstand kann eine Route auch mal nicht begehbar sein. Es lohnt eine vorherige Nachfrage bei der örtlichen Touristeninformation. Die Drachenschlucht südlich von Eisenach lohnt einen Besuch – sie ist eines der spektakulärsten Geodenkmäler Thüringens. Bis zu zehn Meter hohe, moosbewachsene Felsen türmen sich zu beiden Seiten der drei Kilometer langen und schmalen Klamm auf.

Hohe, überragende Felsen flankieren den Weg durch die schmale Drachenschlucht.

Guido Werner, Regionalverband Thüringer Wald e.V.

Hohe, überragende Felsen flankieren den Weg durch die schmale Drachenschlucht.


Der Weg von Mariental zum Aussichtspunkt Hohe Sonne führt stetig bergauf.

Dominik Ketz, Thüringer Wald e.V.

Der Weg von Mariental zum Aussichtspunkt Hohe Sonne führt stetig bergauf.


Die Eckdaten zur Drachenschlucht

  • Strecke: Von Mariental (B19) bis Hohe Sonne
  • Länge: 2,5 Kilometer. (Tipp: Die Wanderung lässt sich um die Landgrafenschlucht erweitern, dann elf Kilometer bzw. 3:30 Stunden)
  • Dauer: ca. 1:30 Stunden (bergauf!)
  • Geeignet für: Familien. Die Wanderung ist nicht schwer, jedoch nicht geeignet für Kinderwägen, Rollstühle oder Fahrräder
  • Alternativen: Leutaschklamm (Bayern), Almbachklamm (Bayern); Ruppertsklamm (Rheinland-Pfalz)

7. Gumpen-Wandern im Schwarzwald: die Krai Woog Gumpen

Auf der Suche nach einer Lieblingstour für Wasserwanderungen solltest Du Dir eine Gumpe nicht entgehen lassen. Beim Sprung in die Naturwasserbecken lässt sich herzlichst abkühlen. Unbedingt Badesachen einpacken. Rund um die Krai Woog Gumpen lässt sich dieses Natur-Highlight im Hotzenwald, tief im Süden der Ferienregion Schwarzwald erleben. 

Natur pur. Die Krai Woog Gumpen bieten ein einmalig abkühlendes Naturerlebnis.

Hotzenwald Tourismus GmbH

Natur pur. Die Krai Woog Gumpen bieten ein einmalig abkühlendes Naturerlebnis.


Die Eckdaten Gumpentour in Hotzenwald

  • Strecke: Rundwanderweg, Start bei Wanderparkplatz Sägmoos, Richtung Nordosten, Wühreabgang, entlang blaue Raute, Eichrüttehof, Hartschwand, Burger Säge, Hermannstollen, Krai-Woog-Gumpen, Schwarzwasen, Erzlöcher, Igelacker, Rohrbach, Wanderparkplatz Sägmoos
  • Länge: 15,6 Kilometer
  • Strecke: 4:40 Stunden
  • Geeignet für: Aufgrund vieler Höhenmeter ist eine gute Kondition erforderlich.
  • Alternativen: Eschenlaine bei Murnau, Walchensee

*Sämtliche Strecken der Wanderungen ohne Gewähr.

Hast auch Du einen Tipp für erfrischende Wanderungen am Wasser in Deutschland? Teile Deine Empfehlung gerne als Kommentar zu diesem Beitrag!

Weitere Beiträge zum Thema Wandern

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.