• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Eine große Auswahl an langlebigen Fjällräven-Hosen findest Du bei uns

Finde die perfekte Wanderhose

5 Minuten Lesezeit
Kaum ein Kleidungsstück kann so viele Geschichten erzählen wie eine Wanderhose. Vor allem, wenn sie bereits über 35 Jahre auf dem Buckel hat und in den Himalaja sowie nach Alaska und in die Anden gereist ist. Die Fjällräven Greenland Jeans von Hans-Jürgen ist so ein besonderes Stück, das noch lange nicht ausgedient hat.

Hans-Jürgen träumte schon als Kind davon, fremde Länder zu bereisen und die größten Berge der Erde zu sehen. Als er sich 1985 bei einem Outdoorhändler in Berlin die Fjällräven Greenland Jeans für seine erste Reise nach Nepal kaufte, kam er diesem Kindheitstraum ein großes Stück näher. Damals hätte er niemals geahnt, dass er als 67-Jähriger immer noch mit derselben Wanderhose in ferne Länder reist.

Hans-Jürgen unterwegs in Tibet mit der Greenland-Jeans.

Fjällräven

Hans-Jürgen unterwegs in Tibet mit der Greenland-Jeans.


Immer mit dabei: Die Greenland Jeans von Fjällräven. „Das war ja meine Einsteigerhose und ich hätte nie gedacht, dass sie so lange hält!“ Genau das ist es, was die Wanderhosen von Fjällräven ausmacht. Sie sind zeitlos, strapazierfähig und praktisch. Sie sollen ein Leben lang halten und den Besitzer auf allen Abenteuern begleiten.

Die richtige Hose macht den Unterschied

Wie für Hans-Jürgen ist die Wahl der richtigen Wanderhose für viele der erste Schritt in ein neues Abenteuer. Fjällräven bietet eine große Auswahl an Hosen an, um sicherzugehen, dass jeder die Richtige für sich findet. Aber warum gibt es so viele Modelle? Die Antwort ist so einfach wie offensichtlich: Wir sind alle unterschiedlich. Deshalb müssen auch unsere Hosen unterschiedlich sein. Es gibt schließlich viele verschiedene Materialien, Aktivitäten, Witterungsbedingungen und Körperformen. Wenn Du eine Fjällräven Hose gefunden hast, wird sie Dich zuverlässig begleiten, egal wohin es geht.

Eine große Vielfalt und Auswahl an Hosen findest Du bei Fjällräven.

Fjällräven

Eine große Vielfalt und Auswahl an Hosen findest Du bei Fjällräven.


Durchdachte Lösungen

Eine gute Hose ist eine Hose, über die du Dir keine Gedanken machen musst. Sie ist intuitiv, scheuert nicht und ist bequem.

Henrik Andersson, Head of Design und Innovation bei Fjällräven

Mit mehr als 60 Jahren Erfahrung arbeitet Fjällräven kontinuierlich an der Entwicklung von neuen und bestehenden Produkten und verbessert deshalb auch seine Hosen, die bereits auf dem Markt sind. Allerdings sind die Ergebnisse dieser Entwicklungsarbeit auf den ersten Blick manchmal kaum erkennbar, da ein gutes Produkt etwas ist, über das Du Dir keine Gedanken machen musst. Das wichtigste Qualitätsmerkmal einer guten Hose ist und bleibt jedoch, dass sie bequem und langlebig ist und dem Verschleiß trotzt.

Die Abisko Lite Trekking Hose ist eine funktionale und strapazierfähige Wanderhose, die sich gut für warme Tage eignet.

Fjällräven

Die Abisko Lite Trekking Hose ist eine funktionale und strapazierfähige Wanderhose, die sich gut für warme Tage eignet.


G-1000 – Das Outdoor-Material der Zukunft – seit 1968

Wenn es um Trekking geht, sind nur wenige Outdoor-Materialien nachweislich so verlässlich und vielseitig wie Fjällrävens G-1000. Ein Material, das von Åke Nordin, Gründer von Fjällräven, im Jahr 1968 entwickelt wurde.

Zwei Jahre zuvor, im Jahr 1966, hatten Alpinisten aus Schweden und Norwegen eine Expedition abgeschlossen, bei der sie nicht weniger als 30 Erstbesteigungen in Grönland bewältigt hatten. Während ihrer 6-wöchigen Expedition verwendeten sie Zelte und Rucksäcke von Fjällräven, die, laut einem schriftlichen Bericht, allen Belastungen der Expedition „überraschend gut“ standgehalten hatten. Die Bekleidung jedoch, die von anderen Herstellern stammte, hatte den Erwartungen nicht entsprochen.

Auf die Produkte von Fjällräven konnten die Alpinisten sich schon im Jahre 1966 verlassen.

Fjällräven

Auf die Produkte von Fjällräven konnten die Alpinisten sich schon im Jahre 1966 verlassen.


Per-Åke Sjöman, einer der lnitiatoren, und sein Expeditionskollege Hans Hellström, ein erfahrener Bergsteiger, besprachen diese Angelegenheit mit Åke Nordin, der sofort die Chance für eine weitere Herausforderung in Sachen Outdoor-Ausrüstung sah. Er machte sich daran, eine Jacke zu konzipieren, die sich zum Klettern eignete. Dabei arbeitete er mit Hellström zusammen, um ein Design für eine funktionale Jacke zu entwickeln, die stark genug sein würde für ein Leben an vertikalen Felswänden. Aber aus welchem Material sollte die Jacke sein? Åke erinnerte sich an ein Material, das er früher einmal für Zelte vorgesehen hatte, das sich allerdings als zu schwer für diesen Zweck erwiesen hatte. Er nahm sich einen Ballen dieses Materials – eine Mischung aus Polyester und Baumwolle – startete seine Singer-Nähmaschine und führte die Nadel mühselig durch das dicke Material.

Bei der Suche nach dem perfektem Material scheute Fjällräven keine Mühen.

Fjällräven

Bei der Suche nach dem perfektem Material scheute Fjällräven keine Mühen.


Einige Tage später machte er sich auf ins Hochland. Dabei trug er die neue Jacke aus dem vormals nicht weiter verwendeten Material. Einige Wochen später kam er zurück und war mit dem Kleidungsstück einigermaßen zufrieden. Nur eine Sache musste verbessert werden: die wasserabweisenden Eigenschaften des Materials.

Der Skisprung-Trick

Åke Nordin erinnerte sich an seine Zeit in Örnsköldsvik (seine Heimatstadt), als er sich im Skispringen versuchte und er und die anderen Springer darauf warteten, bis sie an der Reihe waren. Damals kam ihnen die Idee, nicht nur ihre Skier, sondern auch ihren Hosenboden zu wachsen, um beim Warten – sitzend auf dem nassen Startbalken – vor Nässe und Kälte besser geschützt zu sein. Warum sollte er das nicht auch mit dem Material für seine neue Jacke ausprobieren?

Das Greenland Wax für Wind- und Wasserfestigkeit.

Fjällräven

Das Greenland Wax für Wind- und Wasserfestigkeit.


So entstand das Greenland Wax. Das Wachs bot nicht nur die nötige Wind- und Wasserfestigkeit, sondern verbesserte zudem auch die Langlebigkeit des Materials. Die ungewöhnliche Kombination aus einem ungeeigneten Zeltmaterial und einem Wachs für die Skier und Anzüge von Skispringern bildeten die Grundlage für Fjällrävens eigens entwickeltes Material, das seitdem als G-1000 bekannt ist (das G steht für Greenland) und als eines der weltweit vielseitigsten Outdoor-Materialien gilt.

G-1000 überdauert die Zeiten

Über Jahrzehnte wurde das langlebige G-1000 verwendet, bis im Jahr 2011 das G-1000 Eco aus recyceltem Polyester und Bio-BaumwoIIe auf den Markt kam. Dies war ein wichtiger Schritt bei der Aktualisierung des Materials, da für die Herstellung des recycelten Polyesters weniger Rohstoffe benötigt und für den Anbau der Bio-BaumwoIIe weniger Chemikalien eingesetzt werden. Heute stellt Fjällräven alle aktuellen Artikel, für die das ursprüngliche G-1000 verwendet worden wäre, stattdessen aus G-1000 Eco her.

Die Abisko Midsummer Zip-Off Hose wird aus G-1000 Air Stretch gefertigt, welches für eine optimale Luftzirkulation sorgt.

Fjällräven

Die Abisko Midsummer Zip-Off Hose wird aus G-1000 Air Stretch gefertigt, welches für eine optimale Luftzirkulation sorgt.


Fjällrävens Hauptmaterial G-1000 wird heute für viele Trekking-Produkte verwendet: Hosen, Rucksäcke und Jacken. Nicht weniger als 7 Varianten wurden für unterschiedliche klimatische Bedingungen und verschiedene Aktivitäten und Zwecke entwickelt. Aber die Grundlage ist immer dieselbe: Ein funktionales und zuverlässiges Material aus einer Mischung aus Baumwolle und Polyester, das mit Greenland Wax behandelt werden kann.

Weiter Produkte von Fjällräven findest Du im Bergzeit Markenshop

Zum Shop

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.