• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Prima Klima

Primaloft: Die künstliche Alternative zu Daune

7 Minuten Lesezeit
Als künstliche Daune sorgt Primaloft in Outdoorbekleidung, -ausrüstung und Mode für effektiven, feuchtigkeitsresistenten Kälteschutz. Doch woraus besteht das Material und wie unterscheidet sich Primaloft von anderen Kunstfaserisolationen? Und gibt es Einsatzbereiche, in denen eine Daunenfüllung die bessere Wahl ist?

Was ist Primaloft?

Primaloft, Inc. ist ein spezialisierter Hersteller von Hochleistungsisolationen und Funktionstextilien, in Bekleidung, Handschuhen, Schuhen, Schlafsäcken und anderer Outdoorausrüstung, die zuverlässig vor Kälte schützen. Im Bergsportbereich steht „Primaloft“ oft generisch für Kunstfaserisolation oder „synthetische Daune“, was zweifelsfrei das Aushängeschild des Unternehmens ist.

Zusätzlich produziert Primaloft Fasern und Funktionsstoffe in verschiedensten Formen für vielerlei textile Ausgangsmaterialien. So gibt es hochfunktionale Stoffe für Base- und Midlayer ebenso mit dem Primaloft-Label wie verschiedenste Isolations- und Hybridlösungen.

Leistungsstarke Isolationsmaterialien sind das Aushängeschild der Primaloft, Inc..

Primaloft

Leistungsstarke Isolationsmaterialien sind das Aushängeschild der Primaloft, Inc..


Das Unternehmen stellt jedoch ein breites Sortiment an Funktionsstoffen her.

Primaloft

Das Unternehmen stellt jedoch ein breites Sortiment an Funktionsstoffen her.


Wie funktioniert Primaloft als Isolationsmaterial?

Primaloft-Isolation gilt als synthetische, wasserabweisende Alternative zur Gänsedaune. Ultrafeine, weiche Polyester-Mikrofasern werden dabei unter Einwirkung von Hitze an Millionen Kontaktpunkten miteinander verbunden. Es entsteht ein eng vernetztes Fasergewirr, das die Struktur und Funktionalität der Daunen imitiert, indem unzählige kleine Luftkammern entstehen. Darin wird die vom Körper aufsteigende Wärme „gefangen“, während kalte Luft von außen effektiv abgewehrt wird.

An Millionen Kontaktpunkten verbinden sich die feinen Primaloft-Fasern zu einem flächigen Fasergewirr.

Primaloft

An Millionen Kontaktpunkten verbinden sich die feinen Primaloft-Fasern zu einem flächigen Fasergewirr.


Welche Eigenschaften hat eine Primaloft-Isolation?

Primaloft bietet ein optimales Verhältnis von Wärmeleistung zu Eigengewicht und Volumen. Der Wärmerückhalt ist mit dem einer guten Gänsedaune vergleichbar, das Ausgangsmaterial ist jedoch vegan und ethisch unbedenklich. Die Fasern sind so dünn und weich, dass sie sich der Körperform flexibel anschmiegen. Primaloft-Isolation ist klein komprimierbar, bleibt aber – im Gegensatz zu unbehandelter Daune – auch bei Nässe bauschig und trocknet schnell.

Die Wasserbeständigkeit ist der Hauptvorteil von Primaloft-Produkten gegenüber Daunen: In nassem Zustand behält das Material seine Form und rund 98 Prozent seiner Isolationseigenschaften. Dabei kann Wasserdampf ungehindert aus der Bekleidung entweichen. Die ultrafeinen Mikrofasern werden bereits in der Herstellung mit einer speziellen, in der Faser verankerten Veredelung wasserabweisend ausgerüstet. Dank dieser speziellen Behandlung bleibt die Feuchtigkeit nicht an den Fasern haften.

Was unterscheidet Primaloft von anderen Kunstfaserisolationen?

Die Primaloft-Faser gilt mit einer Faserstärke von unter einem Denier (ein Denier entspricht einem Gramm pro 9.000 Meter) als dünnste Faser der gesamten Textil-Branche.

Ein Gramm Primaloft-Isolation ist 9.000 Meter lang

Andere Fasern liegen bei einem Faserdurchmesser von zweieinhalb bis sechs Denier. Durch diesen Feinheitsvorteil erzielt Primaloft-Isolation einen besseren Wärmerückhalt. Denn je dünner und feiner die Faser, desto weicher und bauschkräftiger ist das daraus geformte Isolationsmaterial.

Primaloft unterscheidet sich durch die Feinheit und Bauschkraft seiner Fasern von der Konkurrenz.

Primaloft

Primaloft unterscheidet sich durch die Feinheit und Bauschkraft seiner Fasern von der Konkurrenz.


Primaloft-Fasern schließen bei gleichem Volumen mehr Luft ein, können aber auch kleiner komprimiert werden als „gröbere“ Isolationsmaterialien. Dies sorgt einerseits für einen hohen Tragekomfort, andererseits für eine hohe Rücksprungkraft der Fasern und eine langlebige Formstabilität der Isolation. Auch in Sachen Trockenheit und Feuchtigkeitsmanagement punktet Primaloft: Die veredelten Fasern sind wasserabweisend und nehmen deutlich weniger Feuchtigkeit auf als herkömmliche Polyesterfasern.

Primaloft oder Daune? Was ist wärmer und was eignet sich wofür?

Nach wie vor gilt Daune als wärmste Isolationsfaser mit dem besten Verhältnis von Wärmeleistung zu Eigengewicht und Volumen. Aber, Primaloft ist sehr nah dran und unter den meisten Outdoor-Bedingungen – insbesondere im alltäglichen Gebrauch – eine echte, vegane Alternative zum Federkleid der Gänse.

  • Wann Daune? Unverzichtbar ist Daune nur bei extremer, trockener Kälte in großen Höhen oder arktischen Regionen und immer dann, wenn es wirklich auf jedes Gramm ankommt – beispielsweise bei Expeditionen.
  • Wann Primaloft? Feuchtigkeit ist der Schwachpunkt der Daune und die Stärke von Primaloft. Bei Regen, Bedingungen mit andauernd hoher Luftfeuchtigkeit oder schweißtreibenden Aktivitäten ist Primaloft nicht zu schlagen. Auch in nassem Zustand verliert die Kunstfaser nur sehr geringfügig an Isolationsleistung und wärmt zuverlässig – auch wenn eine feuchte Jacke ganz grundsätzlich vielleicht nicht sehr angenehm ist.

Wie warm ist Primaloft und was bedeutet Füllmenge?

Entscheidend für die Wärmeleistung eines Primaloft-Kleidungstückes ist neben dem Design und der verarbeiteten Primaloft-Qualität auch die Füllmenge bzw. das Flächengewicht des Isolationsmaterials. Dieser Wert gibt an, wie viel Gramm isolierende Primaloft-Fasern pro Quadratmeter verarbeitet wurden – je mehr Fasern, desto wärmer ist das Kleidungsstück.

Wer nur eine dünne Übergangsjacke oder Isolationsschicht benötigt, wird bei Modellen mit 40 bis 60 Gramm fündig. 100 Gramm Primaloft pro Quadratmeter sorgen in Allround-Modellen für mollige Wärme trotz frostiger Temperaturen. Richtige Wärmepackungen bieten eine Füllmenge von etwa 136 Gramm.

  • Tipp: Eine leicht verringerte Füllmenge an den Ärmeln erhöht bei dicken Jacken die Bewegungsfreiheit ohne, dass die Wärmeleistung merklich leidet.
Die Patagonia Nano Puff Jacke ist ein Paradebeispiel für eine Isolationsjacke mit 60 Gramm Primaloft-Füllung.

Patagonia

Die Patagonia Nano Puff Jacke ist ein Paradebeispiel für eine Isolationsjacke mit 60 Gramm Primaloft-Füllung.


Gold, Silver oder Black: Produktserien & Technologien

Primaloft gibt es in vielen unterschiedlichen Qualitäten, die in Mode, Outdoorbekleidung und Outdoorausrüstung verarbeitet werden. Die Mikrofasern wurden dafür auf verschiedene Aspekte verfeinert. In den Produktserien Primaloft Gold, Primaloft Silver und Primaloft Black sind jeweils mehrere unterschiedliche Fasertechnologien und -mischungen in Qualitäts-Gruppen zusammengefasst.

  • Primaloft Gold: Das Beste vom Besten. Primaloft-Produkte mit der höchsten Isolationsleistung und dem besten Wärme-Gewichtsverhältnis.
  • Primaloft Silver: Unter dem Dach der Silver-Serie fasst Primaloft verschiedenste, hochfunktionale Fasertechnologien und -mischungen zusammen. Primaloft Silver ist stark komprimierbar und kommt häufig bei aktivitätsorientierten Produkten zum Einsatz.
  • Primaloft Black: Die Basisversion der hocheffektiven Wärmespender: warme, weiche und leichtgewichtige Kunstfaserisolation, jedoch ohne komplexe Extras.

Primaloft-Technologien im Überblick

Neben den drei Produktserien unterscheidet Primaloft verschiedene Technologien, die bei Material und/oder Herstellung zum Einsatz kommen. Diese sind auf spezielle Anwendungsbereiche oder Anforderungen abgestimmt und in den drei oben genannten Qualitätsgruppen zu finden. Auch in Produktbeschreibungen und auf Hängeetiketten sind die Begriffe zu lesen.

PlattformEigenschaftenGold-SerieSilver-SerieBlack-Serie
ActiveTextilien aus der Produktplattform Primaloft Active bieten eine sehr hohe Wärmeleistung bei bester Atmungsaktivität. Überschüssige Körperwärme und Feuchtigkeit werden abgeleitet, die Fasertechnologie sorgt für ein trockenes Tragegefühl. Es gibt in dieser Kategorie unterschiedliche Isolations- und Hybridlösungen. Alle sind für intensive Sportarten gedacht. ✓ 45% Recycling-Anteil✓ 75% Recycling-Anteil
Active+Klassische Primaloft-Isolation, die besonders atmungsaktiv ist. Bei hohem Aktivitätsniveau wärmen die Materialien ohne einen Hitzestau zu verursachen. ✓ 60% Recycling-Anteil
Active EvolveDie Produktreihe umfasst Hybrid-Konstruktionen aus Isolation und loftigem Fleece. Die Serie orientiert sich an der Struktur von Tierfellen und wärmt bei bewegungsintensivem Sport ohne Hitzestau. Bietet die beste Atmungsaktivität aller "Active"-Produkte.
BioDie Fasern dieser Funktions- und Isolationsstoffe sind durch natürlich vorkommende Bakterien biologisch abbaubar. Primaloft will damit aktiv die Problematik von Mikroplastik am Ende der Produktlebensdauer angehen, ohne Abstriche bei der Haltbarkeit der Produkte zu machen. ✓ 100% Recycling-Anteil✓ 100% Recycling-Anteil✓ 100% Recycling-Anteil
Cross CoreDie Technologie vereint Primaloft-Isolationsfasern mit Aerogel, dem leichtesten bekannten Feststoff, entwickelt von der NASA. Die Fusion ermöglicht besonders leichtgewichtige, hocheffiziente Isolationslösungen. ✓ 74% Recycling-Anteil
Down BlendEine Mischung aus wasserabweisender Daune und Mikrofasern. So werden Wärme, Komprimierbarkeit, Leichtigkeit und Bauschkraft der Daune mit den wasserabweisenden Eigenschaften einer synthetischen Isolation kombiniert.✓ 30% Recycling-Anteil✓ 40% Recycling-Anteil✓ 50% Recycling-Anteil
LuxeDie Luxus-Variante mit dem Look-and-Feel von Daune und den besten Isolationseigenschaften. Hergestellt aus 100 Prozent Recyclingmaterial (PET-Flaschen). ✓ 100% Recycling-Anteil
P.U.R.E."Produced Using Reduced Emissions" – Primaloft nutzt spezielle Produktionsverfahren, um CO2-Emissionen einzusparen. Mehr dazu unten.

Synthetische Daune: Was ist Primaloft Insulation ThermoPlume?

Mit ThermoPlume liefert Primaloft die bislang beste künstliche Alternative zur Daune. Die feinen, seidigen Faserbüschel sind ein leistungsstarkes, synthetisches Isolationsmaterial, das Aussehen, Haptik, Ästhetik und Beweglichkeit der Daune imitiert. Die kleinen „Schiffchen“ aus wasserabweisenden Primaloft-Fasern sind blasbar. Das heißt, die Primaloft-Daunen können wie die natürliche Vorlage lose verarbeitet bzw. in die Außenhülle eingeblasen werden. Die Isolationsfüllung ist sehr weich, komprimierbar und anschmiegsam – so wie man es auch von Daune kennt. Primaloft Insulation ThermoPlume ist vergleichbar mit einer 550 Daunenfüllung und damit ein ethisch korrekter Ersatz für Gänsedaune. In der Cross-Core-Variante liegt die Wärmeleistung im Bereich von 600 Cuin.

Hinzu kommt: Die synthetische Füllung wird nun vollständig aus recycelten Post-Consumer-Materialien (PET-Flaschen) hergestellt.

Primaloft ThermoPlume imitiert Daunen in Form und Funktionalität - und ist verdammt nah am Original.

Primaloft

Primaloft ThermoPlume imitiert Daunen in Form und Funktionalität – und ist verdammt nah am Original.


Hersteller & Geschichte: Wer steckt hinter Primaloft?

Primaloft wurde Anfang der 1980er Jahre entwickelt, als die Armee der Vereinigten Staaten einen künstlichen, schnelltrocknenden Ersatz für Gänsedaune suchte. Nach zweijähriger Entwicklungsarbeit wurde Primaloft 1985 zum Patent angemeldet und fand bald auch in der Outdoor-Branche Gefallen. Hergestellt wird das Isolationsmaterial von der PrimaLoft Inc., einem eigenständigen Unternehmen, das mittlerweile auch Performance Fleece-Stoffe und Garne herstellt.

Nachhaltigkeit bei Primaloft

Die PrimaLoft, Inc. verpflichtet sich selbst seit langem zu umweltfreundlichem und ethischem Handeln. Die Entwicklung möglichst nachhaltiger Produktpaletten und die Reduktion der Umweltauswirkungen stehen unter einem deutlichen Motto: „Relentlessly Responsible“. Primaloft setzt dabei auf stetige Innovationen, welche die Leistungsfähigkeit der Produkte und eine nachhaltige Herstellung stärken. Die jüngsten Aushängeschilder des Unternehmens sind die biologisch abbaubaren Fasern von Primaloft Bio, das P.U.R.E.-Herstellungsverfahren zur Reduktion des CO2 Fußabdrucks und der laufend wachsende Anteil an verarbeitetem Post-Consumer-Recyclingmaterial.

Seit 2010 erfüllt Primaloft als erster Hersteller von Isolationsfasern sämtliche Kriterien für eine bluesign Zertifizierung, um – von der Entwicklung bis zur Fertigung – möglichst umweltschonend zu produzieren. Rund 90 Prozent der Primaloft-Produkte erfüllen den bluesign Standard, der Öko-Tex Standard 100 trifft für alle Produkte zu.

Wie hoch ist der Recyclinganteil in Primaloft-Produkten?

Die Höhe des Recyclinganteils variiert bei Primaloft je nach Produktausführung. Bei einigen Produkten liegt die Latte bereits bei 100 Prozent, manche lassen sich bisher nur aus neuen Ausgangsmaterialien herstellen. Dennoch steigt der Anteil an verarbeitetem Post-Consumer-Recyclingmaterial im gesamten Sortiment stetig. Derzeit liegt der PCR-Anteil bei 93 Prozent aller verkauften Primaloft-Materialien über 50 Prozent.

Seit 2015 hat Primaloft in seinen Produkten über 430 Millionen Plastikflaschen recycelt.

Primaloft Bio wird zu 100 Prozent aus Recyclingmaterial hergestellt.

Primaloft

Primaloft Bio wird zu 100 Prozent aus Recyclingmaterial hergestellt.


Verarbeitet werden die biologisch abbaubaren Fasern in Funktions- und Isolationsstoffen.

Primaloft

Verarbeitet werden die biologisch abbaubaren Fasern in Funktions- und Isolationsstoffen.


Was ist Primaloft P.U.R.E.?

P.U.R.E. steht für „Produced Using Reduced Emissions“. Primaloft steckt in seine Produktionsprozesse sehr viel Forschung und Entwicklungsarbeit und legt auch hier den Fokus auf Nachhaltigkeit. Angesetzt wird ganzheitlich beim Material, den technischen Abläufen und Herstellungsanlagen sowie der Energieerzeugung.

Auf diesem Weg konnten die Herstellungsprozesse von Produkten mit dem Label P.U.R.E. den CO2-Ausstoß im Vergleich zu branchenüblichen Produktionsverfahren derzeit um bis zu 48 Prozent reduzieren. Ab Herbst/Winter 22/23 zieht Primaloft diese Stellschraube noch ein wenig fester: P.U.R.E V2 ermöglicht eine CO2-Reduktion im Herstellungsprozess von bis zu etwa 70 Prozent. Dies hilft Herstellern und auch Endkunden, den eigenen C02-Fußabdruck möglichst klein zu halten.

Wie pflegt man Bekleidung und Ausrüstung mit Primaloft Isolation?

Zu guter Letzt noch ein Wort zu den Pflegeeigenschaften der Isolationsfaser: Alle Primaloft-Produkte sind maschinenwaschbar (Flüssigwaschmittel und Schonwaschgang verwenden) und können bei niedrigen Temperaturen auch in den Trockner gegeben werden. Alle weiteren Details verrät unsere Anleitung.

Mehr Infos zum Thema Isolationsbekleidung & Daune

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.